Schlagwort-Archiv: Southside

Too much Matsch: Southside 2010

Immer noch von leichten Nachwehen gezeichnet hier erst einmal nur ein ganz kurzer Beitrag zum Southside 2010:

Dem Southside drohte am Freitag bereits vor Beginn des Festivals aufgrund von Unbespielbarkeit des Platzes die Absage. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag regnete es über 80ml/qm [vermutlich ein Tippfehler, sollte wahrscheinlich eher 800ml/qm heißen] und nur ein immenses Aufgebot an Manpower, Eisenplatten, über 500 Kubikmetern Hackschnitzel und diverse LKW-Auflieger Stroh, sowie schweres technisches Gerät machten die erfolgreiche Durchführung aber glücklicherweise doch möglich. Die widrigen Wetterbedingungen taten der Stimmung keinen Abbruch: Die allgemeine Gemütslage war ausgezeichnet.

Dieses Zitat von der Southside-Page lässt schon vermuten, wie es in Neuhausen ob Eck am vergangenen Wochenende ausgesehen hat. Zur visuellen Unterstützung noch ein Foto von meinen Schuhen nach dem Weg vom Parkplatz zum Einlass am Freitag und eins vom Festival-Gelände heute Mittag beim Abbau.

Southside: Matsch-SchuheSouthside: Festival-Gelände

Abschließend ein vorläufiges Fazit: Trotz krassen äußeren Bedingungen war es wieder sehr toll! Highlights für mich waren vor allem die ersten Bands, die ich am Samstag- und Sonntagmittag gesehen habe (Samstag: Katzenjammer, LaBrassBanda und Enter Shikari, Sonntag: Skindred) sowie der unbestritten „Beste wo gibt“ (Dendemann), die Beatsteaks und The Specials.

Southside-Update

Die Vorfreude steigt: Das Lineup des Southside Festivals verdichtet sich nach und nach. Über die letzten Wochen kamen dutzende Bands hinzu. Darunter Hochkaräter wie Billy Talent, Jack Johnson und Mando Diao – und auch eher weniger bekannte Talente wie Katzenjammer, Florence And The Machine und La Roux.

Für mich ist auf jeden Fall schon jetzt genug dabei, um die drei Tage ordentlich zu rocken. Vor allem auf die viel versprechenden No-Names Katzenjammer, LaBrassBanda und meine persönlichen Newcomer des Jahres La Roux bin ich sehr gespannt. Auch von den Dropkick Murphys und Jennifer Rostock kann man scheinbar eine tolle Live-Performance erwarten. Hinzu kommt Dendemann, der mit neuem Album im Gepäck anreisen wird.

Kurz gesagt: Es wird super!

Im Voraus schonmal ein herzliches FDHIKAJ an alle, die dabei sein werden.

Zum Schluss noch schnell das aktuelle Lineup:
Archive, Beatsteaks, Bigelf, Billy Talent, Boys Noize, Coheed & Cambria, Danko Jones, Deichkind, Dendemann, Does It Offend You, Yeah?, Donots, Dropkick Murphys, Element Of Crime, Enter Shikari, Faithless, Florence and the Machine, Frittenbude, Horse the Band, Hot Water Music, Ignite, Jack Johnson, Jennifer Rostock, K’s Choice, Katzenjammer, La Roux, LaBrassBanda, LCD Soundsystem, Madsen, Mando Diao, Massive Attack, Moneybrother, Paramore, Phoenix, Porcupine Tree, Revolverheld, Shout Out Louds, Skunk Anansie, Stone Temple Pilots, Tegan & Sara, The Gaslight Anthem, The Get Up Kids, The Hold Steady, The Prodigy, The Strokes, The Temper Trap, The XX, Two Door Cinema Club, White Lies

Festival Sommer 2010

Um den letzten Satz meines Artikels vom 11.08.09 wieder auf zu nehmen:

W:O:A 2010 – Wir kommen(?).

Allerdings ist das Fragezeichen seit ein paar Wochen überflüssig. Denn meine Karte liegt schon bei mir zu Hause. Und dem anfänglichen komischen Gefühl, das ich hatte, weil zur Zeit meiner Bestellung erst zwei Bands bestätigt hatten (und ich diese nicht einmal gut finde), ist nun schon einige Tage umgeschlagen in „hoffentlich kommen nicht zu viele gute Bands, damit ich auch alle sehen kann, die ich gerne sehen will“.

Der Grund dafür ist der Wacken-Adventskalender in dessen Rahmen seit dem 1.12. jeden Tag mindestens eine Band-Zusage veröffentlicht wurde. So kommt es, dass bis zum jetzigen Zeitpunkt schon 39 Bands ihre Teilnahme am W:O:A 2010 bestätigt haben. Darunter sind Bands aus allen Kategorien: U.a. Arch Enemy, Alice Cooper, Atrocity, Candlemass, Edguy, Equilibrium, Grave Digger, Mötley Crüe, Orden Ogan, Primal Fear, Slayer, Torfrock, Tyr, U.D.O. und W.A.S.P. aber der ultimative Hammer war die Bestätigung, die am 17.12. die Runde gemacht hat: Iron Maiden.

Die volle Liste findet man wahrscheinlich in wenigen Tagen auf W:O:A – Wacken Open Air: Billing/Bands 2010. Momentan sind noch nicht alle Bands eingetragen. Ein paar stehen lediglich in den News.

Außer der Karte für das Wacken Open Air 2010 liegt bei mir auch noch die Karte für’s Southside 2010. Hier sind bis jetzt leider erst sieben Bands im Line-Up: Die Beatsteaks, Deichkind, Enter Shikari, Ignite, Katzenjammer, Mando Diao und die White Lies. Ich kenne zwar nicht alle, aber zumindest die Beatsteaks durfte ich schon einmal live erleben und kann sagen: Die haben es auf jeden Fall drauf das Festival zu rocken.

Alles in allem gute Vorzeichen für einen tollen Sommer mit mindestens zwei tollen Festivals!